Grußwort des Schirmherrs

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Sportkameradinnen und –kameraden,

es freut mich außerordentlich, dass wir nun schon zum achten Mal in Folge den Bundeswehr-Crosslauf für sportlich ambitionierte Soldatinnen und Soldaten in der Döberitzer Heide austragen.

Auch dieses Jahr erwartet alle Teilnehmenden ein spannender Parcours mit abwechslungsreichen Herausforderungen, bei dem Sportlerinnen und Sportler der Bundeswehr aus dem gesamten Bundesgebiet im Wettkampf gegeneinander antreten. Dabei dient das Ereignis in erster Linie der körperlichen Ertüchtigung, da der Lauf mit seinen Hindernissen auf wechselndem Terrain wechselnde Ansprüche an Tempo und Laufstil stellt. Hier werden neben physischer Kondition und mentaler Belastungsstärke Team- und Kameradschaftsgeist verlangt. Bei dieser außerdienstlichen Betreuungsveranstaltung steht aber vor allem die besondere Bedeutung der Kameradschaftspflege im Vordergrund. Mein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle ganz besonders den Organisatoren, allen voran der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung in der Bundesrepublik Deutschland als Hauptveranstalter, die mit ihrem professionellen Einsatz dieses sportliche Highlight erst ermöglichen.

Neben dem sportlichen Ehrgeiz soll der Spaß am Sport keinesfalls zu kurz kommen. Das gilt ebenso für alle weiteren Beteiligten, Begleiter und Gäste. Mögen Sie auch abseits der Laufstrecke Kontakte knüpfen und Gespräche in sportlicher Verbundenheit führen.

Für Ihren Wettkampf wünsche ich Ihnen, den Läuferinnen und Läufern, den erhofften Erfolg und einen verletzungsfreien Zieleinlauf mit guten Ergebnissen, den Verantwortlichen eine reibungslose Veranstaltung und den Zuschauern ein spannendes Mitfiebern entlang der Strecke.

Dr. Tempel
Generaloberstabsarzt
Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr

© EAS 2012